Aktien

Wo kann man Aktien online kaufen, ist eine gute Frage. Sie ist aber auch nicht allzu schwierig zu beantworten.


Zum Beispiel kann man über Cortal Consors Aktien online kaufen. Dazu ist es zunächst einmal notwendig dort ein Konto eingerichtet zu haben. Hierbei werden grundsätzlich zwei Konten eingerichtet, das übliche Konto über das Einzahlungen und Auszahlungen, auch Überweisungen etc. abgewickelt werden. Daneben gibt es dann das Depotkonto in dem die Aktien verwaltet werden. Will man die Aktien kaufen, geht man auf das Depotkonto macht seine notwendigen Angaben über die Aktie: Wertpapier-Nr., Stückzahl, limitierte Order (also Beschränkung auf einen Höchstpreis) oder eine Market Order, bei der Sie die Aktie zu jedem Preis kaufen. Letzteres ist schwer zu kalkulieren und kann dazu führen, dass Sie viel mehr für die Aktien bezahlen müssen, als Sie eigentlich geplant haben. Weitere Anbieter sind die Direktanlagebank, bei der Sie über das Internet direkt Akten kaufen können. Der Vorteil dieses Weges besteht darin, dass hierbei deutlich geringere Gebühren anfallen, weil auf der Seite der Direktbank bzw. des Brokers keine Personalkosten anfallen.

Ein weiterer Anbieter ist Flatex, bei dem Sie jede einzelne Order zu einem vorher festgelegten Festpreis zuzüglich Börsengebühren abwickeln können. Für weltweites Agieren bietet sich der Broker Lynx an. Die Onvista Bank bietet Neukunden ein Freikontingent an, das die Kunden erst verbrauchen können, ehe diese mit Bankgebühren bei den Transaktionen belastet werden. Ein weiterer Anbieter ist die Targo Bank, die auf Limitgebühren verzichtet. Andere Anbieter berechnen Limitgebühren immer dann, wenn die Order nicht ausgeführt werden kann. Dafür ist aber die Gebühr für die einzelne Transaktion etwas höher. Als Direktbank bietet die ING-DIBA selbstverständlich auch ein Depotkonto mit online Handelsmöglichkeiten an. Hervorzuheben sind dabei 25 kostenlose Trades, eine Gutschrift von 25 Euro und 0 Euro Depotgebühren. In der Auflistung darf Comdirekt nicht fehlen, bei der pro Quartal 2 Trades kostenlos sind.
Zur Ergänzung sind noch anzuführen, die Netbank und die DKB.